Der Heimatverein Dieburg e.V. erhält für das Haushaltsjahr 2019 eine Projektförderung in Höhe von 6.700 Euro vom Land Hessen. Mit der zweckgebundenen Zuwendung wird das Projekt „Dieburg – Stadt zum Anfassen“ unterstützt. Das Projekt „Dieburg – Stadt zum Anfassen“ ist ein Projekt des Heimatvereins, welcher sich intensiv mit Heimatkunde, Heimatpflege und der Historie Dieburgs beschäftigt. Der Verein selbst möchte die Verbundenheit und Verantwortung der Heimat stärken. Anlässlich der Förderung durch das Land Hessen erklärt der heimische Landtagsabgeordnete Manfred Pentz: „Der Heimatverein Dieburg e.V. ist und erhält ein Stück Heimat. Ich freue mich sehr, dass durch die Zuwendung die kulturell wertvolle Arbeit des Vereins weiterhin gefördert wird. Der Heimatverein leistet in Dieburg einen unverzichtbaren Beitrag, die lokalen Gegebenheiten zu erhalten und für die nachfolgenden Generationen festzuhalten. Auch bei historischen Fragen rund um Dieburg bietet der Heimatverein immer einen kompetenten Ansprechpartner. Somit freue ich mich, dass die Arbeit des Vereins gewürdigt und gefördert wird.“ Mit dem Projekt „Dieburg – Stadt zum Anfassen“ ist ein vielfältiges Konzept verbunden, dass sich mehrere Themenschwerpunkte zu eigen gemacht hat.

Vorheriger Beitrag