Hessischer Investitionsfonds

Der Hessische Investitionsfonds (HIF) unterstützt die Kreise, Städte und Gemeinden im Land mit Mitteln für Investitionsmaßnahmen und Investitionsfördermaßnahmen. Die Hessische Landesregierung fördert im Jahr 2015 kommunale Infrastrukturprojekte mit Darlehen in Höhe von insgesamt 139 Millionen Euro.

Davon fließen 23 Millionen Euro in den Landkreis Darmstadt-Dieburg. „Damit unterstützt die Landesregierung 14 Einzelprojekte in unserer Region mit Finanzmitteln, die dafür aus dem Hessischen Investitionsfonds projektbezogen als günstige Darlehen zur Verfügung gestellt werden“, erklärte der örtliche Landtagsabgeordnete Manfred Pentz. Die Darlehen werden der kommunalen Infrastruktur zugutekommen. Dringende Schulbaumaßnahmen und Stadtsanierungsprojekte können mithilfe der Landesmittel des Fonds zu sehr kostengünstigen Bedingungen realisiert werden.

„Die Landesregierung möchte mit dem Investitionsfonds einen Beitrag zur Entwicklung der regionalen Infrastruktur leisten und die Entlastung der Kommunalhaushalte unterstützen. Von einer attraktiven Infrastruktur profitieren alle Bürgerinnen und Bürger“, betonte Manfred Pentz.

Das Gesamtvolumen der Investitionsfondsmittel gliedert sich in Darlehen mit Ansparverpflichtung und Darlehen mit verkürzter Ansparzeit. Darüber hinaus erhalten die Kommunen über die Abteilung C des Fonds von der Wirtschafts- und Infrastrukturbank (WIBank) des Landes Hessen zinsverbilligte Kapitalmarktdarlehen.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag