„Hessen hat eine Spitzenposition als Sportland. Der Sport ist ein elementarer Bestandteil der aktiven Bürgergesellschaft in Hessen. Über zwei Millionen Menschen betreiben in Hessen organisiert in den Vereinen Sport. 40% davon sind Kinder und Jugendliche. Es ist daher eine grundlegende Aufgabe, den Sport in all seinen Facetten zu stärken und zu fördern. Einen wichtigen Schritt hierzu bildet das Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“, aus dem der Schützenverein 1862 e.V. Groß-Umstadt nun eine Zuwendung in Höhe von 25.000 Euro erhalten hat.“, so der Landtagsabgeordnete Manfred Pentz.

Das speziell konzipierte Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ hat den Anspruch, die vorhandene Sportstättenversorgung für den Breiten- und Spitzensport durch dringen notwendige Sanierungsmaßnahmen in ihrer Substanz zu erhalten und den zeitgemäßen Erfordernissen anzupassen. Damit soll die Sportinfrastruktur in Hessen weiter aufgewertet werden.

„Es freut mich außerordentlich, dass der auch in der Jugendarbeit sehr aktive Schützenverein 1862 e.V. Groß-Umstadt aus meinem Wahlkreis nun von diesem Programm profitiert“, so der Abgeordnete weiter. „Wie mir der hessische Minister des Innern und für Sport, Herr Peter Beuth MdL, mitgeteilt hat, konnte er dem Verein auf Antrag die Zuwendung für die Sanierung des Geschossfanges der Schießsportanlage zum Ende des Jahres gewähren“, so Pentz abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag