Girls’ Day 2015

Auf Einladung des örtlichen Landtagsabgeordneten Manfred Pentz haben die Schülerinnen Emma Weber (13 Jahre alt) aus Groß-Umstadt und Annabelle Held (12 Jahre alt) aus Otzberg die Möglichkeit genutzt, sich im Rahmen des „Girls’ Day“ ein Bild von der Arbeitswelt eines Politikers im Hessischen Landtag zu machen.

„Jungen Menschen auf Ihrem Weg in die Berufswelt neue Möglichkeiten aufzuzeigen, ist das erklärte Ziel des Mädchen-Zukunftstages“, so der CDU-Politiker, der von der guten Vorbereitung sowie den interessierten Fragen und Anmerkungen der teilnehmenden Schülerinnen beeindruckt war.

Während des gut fünfstündigen Programms in der CDU-Landtagsfraktion konnten sich die Schülerinnen aus dem Kreis Darmstadt-Dieburg gemeinsam mit den zahlreichen anderen Teilnehmerinnen vielfältige Eindrücke vom täglichen Arbeitsablauf verschiedener Berufsbilder sammeln. So wurde beispielsweise die Arbeit der IT-Abteilung ebenso miterlebt wie die des Landtagsfahrdienstes oder des stenographischen Dienstes. Ein gemeinsames Mittagessen mit den Abgeordneten sowie eine Führung durch den Hessischen Landtag rundeten den Blick hinter die Kulissen der Landtagsarbeit ab.

Abschließend erläuterte Pentz, dass noch immer viele junge Frauen ihren Beruf häufig im Dienstleistungssektor oder im sozialen Bereich suchten. „Mit dem Girls‘ Day soll ihr Interesse auch an weiteren Berufsfeldern, wie den Handwerksberufen, technischen Berufen oder für die Naturwissenschaften geweckt werden. Man kann gar nicht früh genug anfangen, zu informieren und gerade jungen Mädchen unterschiedliche Berufsperspektiven aufzuzeigen. Der Girls‘ Day ist ein wichtiger Beitrag dazu.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag