„Gerade das Erlernen der deutschen Sprache ist der unverzichtbarste Teil im Integrationsprozess und das sollten wir fördern, wo wir können. Die Friedensschule in Groß-Zimmern möchte hierzu für den Unterricht der Flüchtlingskinder gerne interaktive Hör-Bilder-Bücher anschaffen. Diese Bücher stärken den Lernerfolg enorm, da sie spielerisch alle Sinne ansprechen. Ich habe mich beim Hessischen Kultusministerium dafür eingesetzt, dass dieses Projekt mit finanziellen Mitteln unterstützt werden kann“, so der Landtagsabgeordnete Manfred Pentz.

Die Bücher aus der Reihe „Komm zu Wort – Deutsch für Seiteneinsteiger“ sind speziell auf Schüler im Grundschulalter ausgerichtet, die – oft mitten im laufenden Schuljahr – ohne Deutschkenntnisse in unser Schulsystem einsteigen. Ganz ohne Lesekenntnisse können die Schüler sich direkt mit Hilfe eines elektronischen Stiftes, der ihnen Wörter und Bilder vorliest, spielerisch einen Wortschatz aneignen.

„Dieses Projekt ist vorbildlich und ich freue mich sehr, dass dem Schulverein der Friedensschule nun ein Zuwendungsbescheid über 500,- Euro für die Anschaffung mehrerer Bücher, Arbeitsblätter sowie elektronischer Stifte zugeht“, so Pentz abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag