„Carsten Helfmann ist die richtige Wahl und ich unterstütze seine Kandidatur ausdrücklich“, freut sich der Landtagsabgeordnete und hessische CDU-Generalsekretär Manfred Pentz über den Entschluss des Eppertshäuser Bürgermeisters, bei der Wahl im Februar 2017 für das Amt des Bürgermeisters in der Stadt Rödermark zu kandidieren.

Der Vorstand der CDU Rödermark hat in seiner Sitzung am gestrigen Abend einstimmig beschlossen, Carsten Helfmann als Kandidat der CDU bei der Bürgermeisterwahl im Februar 2017 ins Rennen zu schicken. Der eigentliche Kandidat, der erste Stadtrat Jörg Rotter, musste seine geplante Kandidatur aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig zurückziehen.

„Mit Carsten Helfmann hat die CDU Rödermark einen Kandidaten gefunden, der alle Voraussetzungen erfüllt“, so Pentz weiter. „Er hat in seiner Heimatgemeinde Eppertshausen bewiesen, erfolgreiche Arbeit im Sinne aller Bürger leisten zu können. Er hat seit seinem Amtsantritt 2003 Eppertshausen zu einer sozial, wirtschaftlich und finanziell bestens aufgestellten Gemeinde gebracht. Helfmann konnte neues Gewerbe ansiedeln, die Wohnqualität vor Ort verbessern und das Vereinsleben – auch durch eigenes, ehrenamtliches Engagement – unterstützen. Dabei hielt er die Finanzen seiner Gemeinde immer sicher im Blick“, lobt Manfred Pentz.

Diese erfolgreiche Arbeit haben auch die Bürger stets honoriert. Bei der Kommunalwahl in diesem Jahr erzielte die örtliche CDU ein historisches Ergebnis von 72,2%.

„Carsten Helfmann ist ein Mann der Tat – mit Erfahrung und Engagement und er wird genauso erfolgreich wie bisher die Geschicke der Stadt Rödermark als Bürgermeister leiten“, ist Pentz fest überzeugt.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag