(Darmstadt-Dieburg) - Die Stadt Dieburg erhält eine Förderung in Höhe von 138.000 Euro, um barrierefreie Übergänge zu schaffen. Das Land Hessen unterstützt die Stadt Dieburg bei der Planung und dem Bau einer Fußgängerquerung auf der Albinistraße und beim Wegebau im Fechenbachpark.
„Es ist erfreulich, dass die Stadt Dieburg hier vom Land tatkräftig unterstützt wird. Für viele Senioren, aber auch für Menschen mit Behinderungen, können wir durch solche Maßnahmen eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität bewirken“, so der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU Hessen Manfred Pentz.
Im Umkreis des Seniorenwohnheims „Haus Priska“ soll über das Landratsamt bzw. den Fechenbachpark in Richtung Marktplatz und Fußgängerzone barrierefreie Wege anlegt werden.
„Es ist wichtig, dass wir Senioren und Menschen mit Behinderungen einen einfachen Weg geben am alltäglichen Leben teilzuhaben. Ein erhöhter Bordstein scheint kein großes Problem zu sein, bis man durch diesen in seiner Mobilität eingeschränkt wird. Deswegen ist es wichtig unsere Umwelt entsprechend diesen Bedürfnissen anzupassen,“ erklärt Manfred Pentz abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag