(Darmstadt-Dieburg) – Der Verein Fortuna hilft e.V. erhält eine Zuwendung in Höhe von 500 Euro für seine herausragende Arbeit. Die Zuwendung von 500 Euro erhält der Verein im speziellen für seine Arbeit mit ukrainischen Flüchtlingen.
„Das hohe Engagement vieler freiwilliger Helfer und privat geführter Vereine ist das Rückgrat der Unterstützung der Betroffenen in solchen Notlagen. Dabei erstreckt sich die Hilfsbereitschaft und Organisation des Vereins Fortuna hilft weit über das Helfen hier vor Ort hinaus aus. Mit privaten Fahrten werden Geflüchtete von der Grenze abgeholt und sogar medizinische Versorgungsmittel an die Grenze gebracht, um die Hilfesuchenden versorgen zu können,“ so der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU Hessen Manfred Pentz.
Über die Plattform https://warmes-bett.de können geflüchtete Familien in eine sichere Unterkunft vermittelt werden. An die Grenze werden vom Verein neben den medizinischen Versorgungsgütern auch Nahrungsmittel für Tiere geliefert, um die in Not geratenen Vierbeiner zu unterstützen.
„Bereits im Rahmen der Flutkatastrophe im Ahrtal hat der Fortuna hilft e.V. viel für Kinder und Tiere geleistet. Mit einer tiergestützten Therapie hilft der Verein den Kindern dabei das Erlebte zu verarbeiten. Auch die Arbeit, welche sie jetzt in Verbindung mit den Flüchtlingen aus der Ukraine leisten, hat die Anerkennung und monetäre Unterstützung absolut verdient,“ erklärt Manfred Pentz abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag