Das Land Hessen unterstützt den Landkreis Darmstadt-Dieburg und die Stadt Groß-Umstadt beim Ausbau der Kreisstraße 123 in der Ortsdurchfahrt Semd mit insgesamt 530.000 Euro. Davon gehen 413.700 Euro für die Fahrbahn an den Kreis und 119.300 Euro für die Gehwege an die Stadt. Damit übernimmt das Land mehr als die Hälfte der 963.000 Euro Gesamtkosten des Projekts.

Der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, freut sich über die Baumaßnahme in seiner Heimatregion. „Die Fahrbahn des Kurt-Schumacher-Rings hat ihre besten Tage hinter sich aber schon bald erstrahlt sie wieder in neuem Glanz. Bei dieser Gelegenheit können auch die Gehwege auf mindestens 1,50 Meter verbreitert und die Übergänge an den einmündenden Straßen barrierefrei gestaltet werden. Solche Maßnahmen sind wichtig, um die Sicherheit der Bürger zu garantieren. Durch Investitionen in unsere Infrastruktur stärken wir darüber hinaus das Land Hessen als Wirtschaftsstandort. Ich setze mich aktiv dafür ein, dass die Verkehrsinfrastruktur in unserer Region erhalten und weiter ausgebaut wird“, erläutert Pentz.

Die CDU-geführte Landesregierung hat die Investitionen in den Straßenbau in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert. Während im Jahr 1999 noch 27 Millionen Euro investiert wurden, haben sich die Mittel im Jahr 2018 mit über 90 Millionen Euro mehr als verdreifacht. Im Jahr 2019 dürfte es mit 120 Millionen Euro erneut einen deutlichen Sprung geben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag