Das Land Hessen unterstützt die hessischen Kommunen in diesem Jahr mit 16 Millionen Euro. Die Fördermittel des Programms „Aktive Ortskerne“ dienen der Aufwertung von Innenstädten und Ortskernen.

„Besonders freut es mich, dass die Gemeinde Münster 193.000 Euro aus den Fördermitteln des Programms erhält. Hiermit soll die Attraktivität des Ortskerns gesteigert werden“, so der Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU Hessen Manfred Pentz. Das Geld ist für Maßnahmen bestimmt, die das Wohnen, die Aufenthaltsqualität oder die stadtverträgliche Mobilität fördern.

„Unser Ziel muss es sein, die Nutzungsvielfalt, die städtebauliche Funktionsfähigkeit und den kulturellen Reichtum der Zentren zu erhalten und wieder aufleben zu lassen. Dies hat nun geklappt“, so Manfred Pentz abschließend.

Die CDU-geführte Landesregierung hat in den letzten Jahren enorme Anstrengungen unternommen, um finanzielle Handlungsspielräume auszuschöpfen und somit wichtige Weichen für die Zukunft zu stellen. Weiterhin ist die Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure erforderlich, damit die nötigen Rahmenbedingungen für lebedinge Ortskerne geschaffen werden können.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag